Stadt.Land. Welt.-Web

Gender trifft Erderwärmung - Was hat die Klimakrise mit Geschlechtergerechtigkeit zu tun? neu


Die Folgen der Klimakrise treffen die Menschen unterschiedlich. Während der Globale Norden Hauptverursacher ist, leiden Menschen im Globalen Süden unmittelbar an den Auswirkungen. Besonders betroffen sind Frauen. Geschlechterrollen bestimmen ihren sozialen Status, die Arbeitsaufteilung, Zugänge zu Ressourcen und politische Teilhabe. Wassermangel und andere Klimaeffekte beeinträchtigen darüber hinaus massiv ihre Entwicklungsmöglichkeiten. 

Die Veranstaltung beleuchtet die Frage, wie Genderaspekte in der Klimapolitik stärker berücksichtigt werden müssen. 


Hinweise zur Anmeldung und Teilnahme:
Die Anmeldung erfolgt bei der Kreisvolkshochschule Birkenfeld. Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie den Zugangslink von uns per Mail zugesendet.
Zur Teilnahme benötigen Sie einen PC/ Laptop oder ein mobiles Endgerät mit einem Internetanschluss. Als Teilnehmender sind Sie  in der Veranstaltung nicht sichtbar und hörbar. Fragen und Diskussionsbeiträge können Sie über die Chat-Funktion an die Referentin richten.
Die Teilnahme ist kostenfrei.



Über die Veranstaltungsreihe
Stadt.Land.Welt. - Web ist eine digitale Vortragsreihe zu den Sustainable Development Goals der Agenda 2030 und ist eine Kooperation zwischen Engagement Global, dem Deutschen Volkshochschul-Verband (DVV), DVV International sowie den Volkshochschulverbänden Rheinland-Pfalz, Saarland, Hessen und Nordrhein-Westfalen. Sie findet statt im Rahmen des Programms Entwicklungsbezogene Bildung in Deutschland (EBD), das sich u.a. dafür einsetzt, Entwicklungspolitische Bildungsangebote für Menschen in ländlichen Räumen anzubieten.



1 Abend, 02.11.2022
Mittwoch, 19:00 - 20:30 Uhr
1 Termin(e)
WEB-220-108
kostenfrei

Belegung: 
Plätze frei
 (Plätze frei)
Veranstaltung in Warenkorb legen
anmelden